Kleine Fläche, große Wirkung: Wiedervernässung des Spraaken

Herzlich willkommen!


§ 1 NGO: Gemeindliche Selbstverwaltung

(1) Die Gemeinde ist die Grundlage des demokratischen Staates. Sie verwaltet in eigener Verantwortung ihre Angelegenheiten im Rahmen der Gesetze mit dem Ziel, das Wohl ihrer Einwohner*innen zu fördern.


Gemeinderatsbeschluss vom 02.07.2018
Die Gemeinde Schweringen lässt in ehrenamtlicher Tätigkeit ein Umweltkataster der unbebauten gemeindlichen Flächen erstellen. Das Kataster und die daraus entwickelten Vorschläge werden dem Rat zur

Beschlussfassung vorgelegt.

Was ist das Umweltkataster Schweringen?

Das Umweltkataster Schweringen (UKS) soll für alle Bürger*innen der Gemeinde Schweringen eine Informationsquelle über die gemeinde-eigenen Flächen sein und Möglichkeiten zur Förderung der heimischen Biodiversität aufzeigen. Das Kataster umfasst grundsätzlich alle Flächen und insbesondere die gemeindeeigenen Flächen und möchte über Bedeutung und Funktion aufklären.

Warum ein Umweltkataster?

Unsere ländliche Kulturlandschaft verändert sich beständig. Dem Erhalt naturnaher Lebensräume zum Schutz der biologischen Vielfalt kommt dabei eine überragende Bedeutung zu. Ein Umweltkataster bietet als

Informationsplattform über gemeindeeigene Flächen, deren Beschaffenheit und der hier vorkommenden Flora und Fauna grundlegende Kenntnisse für eine nachhaltige und umweltfreundliche Landschaftspflege.

Jetzt mitmachen!

Wir freuen uns über Menschen die sich für den Erhalt der Natur und Artenvielfalt in unserer Region einsetzen wollen. Bei Interesse melden Sie sich gerne telefonisch oder per Mail über die Kontaktseite.

Darstellung der gemeindeeigenen Flächen*

Die Fläche der politischen Gemeinde Schweringen beträgt rund 19,5 km² davon gehört eine Fläche von 6,4 km² zum Ortsteil Holtrup. 

Es gibt:
• 118 Straßen und  Wege, davon 31 Straßen mit Widmung
• Gewässer und Gräben die vom Unterhaltung- und Landschaftverband Meerbach & Führse oder der Gemeinde selbst gepflegt werden
• eigene Feldgehölz- und Waldflächen
gesetzlich geschützte Biotope und Landschaftsschutzgebiete
innerörtliche Flächen wie Spielplätze, Grünflächen, Versammlungsplätze

*Alle Maßangaben sind nicht Amtlich und weichen von diesen geringfügig ab.  Deshalb müssen sie bei rechtlichen Fragen immer vom Katasteramt ermittelt werden.

Weitere Informationen rund um den Arten- und Naturschutz auf einen Blick:

Created with Sketch.

Ein für das hier vorliegende Umweltkataster Schweringen wichtiger, öffentlich zugänglicher, behördlicher Informationsdienst.

Arten brauchen Daten. Hier können Sie Meldungen zu Lurchen und Kriechtieren, Schmetterlingen, Libellen sowie Gefäßpflanzen und Armleuchteralgen in die Datenbank des niedersächsischen Tier- und Pflanzenarten-Erfassungsprogramms direkt eingeben.

Ein für das hier vorliegende Umweltkataster Schweringen wichtiger, öffentlich zugänglicher, behördlicher Informationsdienst.

Created with Sketch.

Zu den zentralen Säulen des Niedersächsischen Heimatbundes zählt das ehrenamtliche Engagement in der Denkmalpflege, dem Natur- und Landschaftsschutz sowie die Geschichte, die Archäologie und das Museums-/Archivwesen. Auch Dialektlandschaften gehören zu Niedersachsen, die durch die Pflege des Niederdeutsch und Saterfriesisch regional lebendig gehalten werden.

Der DDA sammelt Information über das Vorkommen und den Bestand der in Deutschland lebenden Vögel.

Created with Sketch.

Die Erhaltung der über 500 in Deutschland wild lebenden Bienenarten ist ein wichtiger Baustein zur Erhaltung unserer Ökosysteme.

Created with Sketch.

Fotogalerie der Käferfauna in Deutschland. Eine Hilfe bei der Bestimmen von Käfern. 

Created with Sketch.

Das Rebhuhn ist eine wichtige Zeigerart für den ökologischen Zustand.

Created with Sketch.

Ist wie das Rebhuhn auch eine wichtige Zeigerart, deren Zusammenleben mit dem Rebhuhn in einer Offenlandschaft nur in sehr intakten Ökoverbundsystemen möglich ist.

Informativer und sehr sehenswerter Film.

Created with Sketch.

Jürgen Feder, Extrembotaniker

Created with Sketch.

Die „Bunte Wiese“ ist eine Initiative zur Förderung der Artenvielfalt auf öffentlichen Grünflächen.

Gemeinnütziger Verein mit derzeit 230 Mitgliedern, dazu gehören 45 Institutionen (Organisationen der Land- und Forstwirtschaft, Naturschutzverbände, Städte, Gemeinden, Fraktionen des Kreistages und der Landkreis Göttingen) sowie 185 Einzelmitglieder (u.A. aus dem Umfeld der Weidetierhaltung, Streuobstwiesenpflege und Ackerbaubetriebe).

Created with Sketch.

Bilder, Informations- und Planungsunterlagen für alle Verantwortlichen und interessierte Bürger*innen.